+ Notruf »

St. Bernward Krankenhaus Logo

+ Notruf »

 

Tel.: 05121 90-0
info@bernward-khs.de

St. Bernward Krankenhaus Termine & Veranstaltungen

ENTFÄLLT! – Themen-Donnerstag: Wenn die Blase tröpfelt – Was tun bei Harninkontinenz?

Donnerstag, 16. April 2020 - 17:30 bis 19:00
Godehardsaal, Ebene B0, St. Bernward Krankenhaus

HINWEIS: Diese Veranstaltung findet nicht statt. Wir möchten das Ansteckungsrisiko für Patienten, Besucher und Mitarbeiter minimieren und folgen damit der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts.

 

Schätzungsweise leiden sechs bis acht Millionen der Deutschen an einer Harninkontinenz. Mit steigendem Alter nimmt die Zahl der Betroffenen deutlich zu. Menschen, die an einer Harninkontinenz leiden, sind bei Alltagsaktivitäten und in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt.

Frauen sind aufgrund ihres breiteren Beckens und des schwächeren Beckenbodens sowie der Belastungen durch Schwangerschaft und Geburt häufiger betroffen als Männer. Auch der Östrogenmangel nach den Wechseljahren begünstigt die Entstehung einer Harninkontinenz.

Es gibt viele verschiedene Ursachen. Dazu gehören außerdem Operationen am Unterleib, bestimmte Grunderkrankungen wie Diabetes, aber auch Nervenschädigungen. Je nachdem, welche Ursache vorliegt, werden bestimmte Harninkontinenz-Formen unterschieden. Die meisten lassen sich medizinisch gut behandeln und die Symptome effektiv lindern. In manchen Fällen ist sogar eine komplette Heilung möglich.

Welche Formen der Harninkontinenz es gibt und welche Therapien jeweils infrage kommen erklärt unsere Chefärztin der Frauenklinik, Dr. Susanne Peschel.

Das Programm für das 1. Halbjahr 2020 steht hier zum Download bereit.

 

Siegel TÜV Sud