Umgang mit COVID-19: Informationen für Schwangere | St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim
+ Notruf »

St. Bernward Krankenhaus Logo

+ Notruf »

 

Tel.: 05121 90-0
info@bernward-khs.de

St. Bernward Krankenhaus Willkommen

Umgang mit COVID-19: Informationen für Schwangere

Liebe Schwangere,

wir möchten, dass Sie und Ihr Kind bzw. Ihre Kinder bei uns im St. Bernward Krankenhaus bestens und vor allem sicher versorgt werden. Wir wollen alles dazu beitragen, um die Zahl der COVID-19-Infektionen weiter einzudämmen und Ansteckungen mit dem Virus zu vermeiden.

Für unsere Geburtshilfe gilt:

Vorgeburtliche Untersuchungen:

  • Bei vorgeburtlichen Untersuchungen – sowohl durch unsere Hebammen im Kreißsaal als auch in unserer Pränatalmedizin – dürfen werdende Mütter von einer Person begleitet werden.
  • Begleitpersonen, welche älter als 6 Jahre sind, müssen gemäß dem Infektionsschutzgesetz geimpft oder genesen* sein und einen aktuell gültigen, negativen Corona-Testnachweis (Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt, PCR-Test max. 48 Std. alt) vorlegen (2G-Plus-Regel). Der Testnachweis muss in einer zertifizierten Teststelle ausgestellt worden sein.
  • Die Begleitpersonen dürfen das Krankenhaus ausschließlich über den Haupteingang betreten und müssen bei der dortigen Einlasskontrolle ihren Testnachweis, ihren Impfnachweis sowie ihren Personalausweis zeigen. Wer keinen Testnachweis vorlegen kann, muss sich an der Teststation am St. Bernward Krankenhaus testen lassen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang befindet.
  • Begleitpersonen müssen ihren Aufenthalt bei uns per Luca-App dokumentieren. Der QR-Code zur Registrierung befindet sich am Tresen der Pränatalambulanz.

Während der Geburt:

  • Im Kreißsaal gilt die 2G-Plus-Regel: Während der Geburt dürfen der werdende Vater oder eine andere Vertrauensperson Sie in den Kreißsaal begleiten, sofern er oder sie geimpft oder genesen ist und einen aktuell gültigen, negativen Corona-Test vorlegen kann (Schnelltest 24 Std. alt, PCR-Test 48 Std. alt). Nach Möglichkeit sollte der Partner oder die Begleitperson den Test mitbringen - geht dies nicht, kann er oder sie vor dem Kreißsaal oder in der Teststation am Haupteingang des St. Bernward Krankenhauses getestet werden. Zeitliche Einschränkungen für den Aufenthalt des Partners / der Begleitperson im Kreißsaal bestehen nicht.
  • Bei einem geplanten oder sich während des Geburtsverlaufs ergebenen Kaiserschnitt ist es möglich, dass Ihr Partner bzw. Ihre Begleitperson Sie in den Operationssaal begleitet und während des Eingriffs an Ihrer Seite ist.
  • Wenn Ihr Partner / Ihre Begleitperson den Kreißsaal betreten hat, sollte er sich nach Möglichkeit ausschließlich dort aufhalten – zum Schutz der anderen Mütter und Neugeborenen, die sich im Kreißsaalbereich befinden.
  • Im Kreißsaal ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht, um unsere Hebammen und andere werdende Mütter vor Ansteckungen zu schützen. Ihre Begleitperson muss eine FFP2-Maske tragen.
  • In jedem Fall gilt: Partner und Begleitpersonen müssen ihren Aufenthalt bei uns per Luca-App registrieren, geimpft oder genesen sein und einen aktuell gültigen, negativen Corona-Test vorlegen (Schnelltest 24 Std. alt, PCR-Test 48 Std. alt).

Nach der Geburt:

  • Nach der Geburt kann Ihr Partner bzw. Ihre Vertrauensperson ohne zeitliche Einschränkung bei Ihnen bleiben. Im Anschluss gelten für die geburtshilfliche Station prinzipiell die aktuellen Besuchsregeln, nach Absprache mit der Station dürfen die Väter aber auch länger bei Mutter und Kind bleiben. Bei Besuchen gilt die 2G-Plus-Regel. Bitte sprechen Sie sich in Mehrbettzimmern bezüglich der Besuchszeiten ab, um zu vermeiden, dass sich viele Menschen gleichzeitig in den Zimmern aufhalten.
  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske ist in unserem Haus Pflicht, ohne Ausnahme.
  • Auf Wunsch bieten wir Ihnen gern Familienzimmer an, soweit es unsere Kapazitäten zulassen. In diesem Fall lässt sich Ihr Partner bzw. Ihre Vertrauensperson mit Ihnen aufnehmen und bleibt bis zu Ihrer Entlassung durchgehend bei Ihnen und Ihrem Kind im Krankenhaus. Bitte beachten: Auch für den Aufenthalt im Familienzimmer gilt die 2G-Plus-Regel, d.h. Ihr Partner oder Ihre Begleitperson muss sich während des Aufenthaltes bei uns täglich in der Teststation am Haupteingang des St. Bernward Krankenhauses testen lassen.
  • Sollten Sie den Wunsch haben, frühzeitig entlassen zu werden, ermöglichen wir Ihnen dies gern, sofern es medizinisch vertretbar ist. Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrer Hebamme und Ihrem niedergelassenen Kinderarzt in Verbindung.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wir können Ihnen auch dann eine sichere Geburt ermöglichen, wenn Sie positiv auf COVID-19 getestet worden sind. Bitte setzen Sie uns darüber unbedingt telefonisch in Kenntnis, bevor Sie das St. Bernward Krankenhaus betreten, damit wir die entsprechenden Maßnahmen und Vorbereitungen treffen können.
  • Sollte bei Ihrem Partner bzw. Ihrer Begleitperson der Verdacht bestehen, an COVID-19 erkrankt zu sein, dürfen diese unsere Klinik nicht ohne Weiteres betreten. Bitte informieren Sie uns vorab telefonisch über den Verdachtsfall, damit wir alle notwendigen Vorkehrungen einhalten können.
  • Bitte halten Sie sich an die geltenden Hygienevorschriften.

Besuchsrecht bei längeren Liegezeiten:

  • Frauen, die aufgrund einer möglichen Frühgeburt über einen längeren Zeitraum auf unserer geburtshilflichen Station liegen, können von dem werdenden Vater oder einer anderen Vertrauensperson entsprechend der aktuellen Regelungen besucht werden. Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske in unserem Haus Pflicht ist.

Kurs- und Infoangebote rund um Schwangerschaft und Geburt

  • Unser Infoabend „Rund um die Geburt“ für werdende Eltern findet als Präsenzkurs mit begrenzter Teilnehmerzahl gemäß der 2G-Plus-Regel statt. Anmelden können Sie sich über unser Gesundheitsinformationszentrum. Während der Veranstaltung ist eine medizinische OP-Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen.
  • In unserem Kurs- und Sprechstundenprogramm der Elternschule bieten wir aktuell Präsenzkurse an. Das aktuelle Programm finden Sie hier. Für die Kurse unserer Elternschule erfolgt die Anmeldung über die Volkshochschule Hildesheim. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Präsenzkurse, welche älter als 6 Jahre sind, müssen einen Nachweis gemäß der 3G-Regel erbringen, bei Kursen ab 15 Teilnehmenden gemäß der 2G-Plus-Regel.
  • Wir bieten laufende Online-Yogakurse für Schwangere und junge Mütter an. Anmeldungen nimmt Kursleiterin Petra Elisa Westermeier gern per Mail an myyogacare@gmail.com oder www.yoga-style.eu entgegen, hier erhalten Sie auch die Starttermine und alle weiteren Infos.
  • Die Hebammensprechstunde erfolgt auf Wunsch telefonisch oder vor Ort. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin über das G.I.Z. unter Telefon 05121 90-1605 oder per Mail an giz@bernward-khs.de.
  • Kreißsaalführungen finden aktuell noch nicht statt. Unser Kreißsaal kann hier online besichtigt werden. Unsere Hebammen heißen Sie herzlich bei uns willkommen.

 

 

Für die weiterhin bestehenden Einschränkungen bitten wir um Verständnis. Wir werden alles dafür tun, um Ihnen und Ihrer wachsenden Familie diese schwierige Zeit zu erleichtern und Sie bestmöglich und sicher bei uns zu versorgen. Für Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder bei uns begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!

Herzlichst

Ihr Kreißsaal-Team des St. Bernward Krankenhauses

Alle Informationen finden Sie hier noch einmal zum Download.

 

*Als „Geimpft“ im Sinne der Verordnung gelten:
Personen mit Nachweis der vollständigen Schutzimpfung – dies ist der Fall, wenn seit der Zweitimpfung (Johnson & Johnson nur Einmal-Impfung) 14 Tage vergangen sind.

Als „Genesen“ im Sinne der Verordnung gelten:
Personen mit Genesenen-Nachweis, d.h. positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt, oder genesen und der Nachweis einer Impfung.