+ Notruf »

St. Bernward Krankenhaus Logo

+ Notruf »

 

Tel.: 05121 90-0
info@bernward-khs.de

St. Bernward Krankenhaus Aktuelles & Presse

Beste Versorgung für ältere Patienten

Klinik für Geriatrie am St. Bernward Krankenhaus jetzt Mitglied im Bundesverband Geriatrie e.V.
Chefärztin Martina Wetzel freut sich über die Aufnahme ihrer Klinik in der Bundesverband Geriatrie.

Die Klinik für Geriatrie am St. Bernward Krankenhaus (BK) ist eine von deutschlandweit elf geriatrischen Kliniken, die im Jahr 2019 in den Bundesverband Geriatrie e.V. aufgenommen worden sind. „Für uns ist das eine große Auszeichnung“, stellt Chefärztin Martina Wetzel fest. Nicht jede geriatrische Einrichtung oder Abteilung könne Mitglied im Bundesverband Geriatrie werden. „Für die Aufnahme müssen zahlreiche Qualitätskriterien erfüllt werden.“ Umso erfreuter sei sie, dass der Antrag des St. Bernward Krankenhauses erfolgreich war. „Das zeigt uns, dass die Qualität unserer Patientenversorgung sehr gut ist.“

Zu den Bewertungskriterien des Bundesverbands Geriatrie zählen unter anderem die räumliche und technische Ausstattung sowie auch der Personalschlüssel des Bewerbers. „Höhenverstellbare Betten, Barrierefreiheit, kippsichere Tische und Stühle sowie Therapieräume sind zum Beispiel ein Muss“, zählt Martina Wetzel auf. Aber auch das interdisziplinäre Zusammenspiel zwischen Ärzten verschiedener Fachrichtungen, speziell ausgebildete Pflegekräfte und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Therapeuten muss eine Einrichtung vorhalten, um in den Verband aufgenommen zu werden. „Zu unserem Team gehören neben geriatrischen Fachärzten und den geriatrisch weitergebildeten Pflegekräften auch Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Mitarbeiter des Sozialdienstes und Seelsorger – wir können unseren Patienten also eine ganzheitliche Rundumversorgung bieten“, sagt die Chefärztin.

Neben der Bestätigung der guten Qualität in der Patientenversorgung bringt die Mitgliedschaft im Bundesverband Geriatrie weitere Vorteile. „Der Bundesverband Geriatrie ist auch ein berufspolitischer Interessenverband.“, erklärt Martina Wetzel. „Dadurch bekommen wir die Möglichkeit, das Gesundheitssystem aktiv mitzugestalten.“ Darüber hinaus sei der Erfahrungsaustausch mit anderen geriatrischen Einrichtungen innerhalb des Verbands enorm wichtig. „Er zeigt uns zum einen, wo wir stehen und gibt darüber hinaus Inspirationen und Anregungen für die weitere Entwicklung unserer Abteilung.“

Einmal jährlich überprüft eine Delegation des Bundesverbands Geriatrie bei acht ihrer Mitgliedskliniken, die zufällig per Los ausgewählt werden, ob die Qualitätskriterien weiterhin erfüllt werden. „Das spornt natürlich zusätzlich an, den sehr guten Qualitätsstandard dauerhaft aufrecht zu erhalten“, stellt Martina Wetzel mit einem Lächeln fest.

 

Siegel TÜV Sud