Besucherinformation Corona-Virus | St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim
+ Notruf »

St. Bernward Krankenhaus Logo

+ Notruf »

 

Tel.: 05121 90-0
info@bernward-khs.de

St. Bernward Krankenhaus Willkommen

Besucherinformation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher,

wir hier im St. Bernward Krankenhaus möchten alles in unserer Macht stehende tun, um das Ansteckungsrisiko für unsere Patienten und Mitarbeiter zu minimieren.

Als Krankenhaus sind wir gut auf Patienten mit Infektionskrankheiten vorbereitet. Unser Personal wird regelmäßig durch unsere Hygienefachkräfte geschult und wir stehen mit den zuständigen Behörden im Austausch.

Wir wissen, wie wichtig die Zuwendung der Angehörigen für unsere Patienten ist. Deshalb ermöglichen wir auch weiterhin Patientenbesuche. Dies geht aber nur, wenn sich alle Besucher an die untenstehenden Regelungen halten.

2G-plus-Regel:

  • Im St. Bernward Krankenhaus gilt die 2G-plus-Regel, d.h., es dürfen nur geimpfte und genesene* Besucher oder Begleitpersonen das Krankenhaus betreten. Zusätzlich müssen alle Besucher und Begleitpersonen einen aktuell gültigen, negativen Corona-Testnachweis (Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt, PCR-Test max. 48 Std. alt) vorweisen. Der Testnachweis muss in einer zertifizierten Teststelle ausgestellt worden sein.
  • Besucher und Begleitpersonen dürfen das Krankenhaus ausschließlich über den Haupteingang betreten. Alle Besucher müssen sich dort bei der Einlasskontrolle melden und ihren Testnachweis, den Impfnachweis und den Personalausweis vorlegen.
  • Wer keinen Testnachweis vorlegen kann, muss sich an der Teststation seitlich neben dem Vinzentinum Langelinienwall (Gebäude V) testen lassen. Die Tests dort sind kostenlos, geöffnet ist das Testzentrum täglich von 10 bis 16 Uhr, die letzte Testung erfolgt um 15.45 Uhr. Da je nach Aufkommen gegebenenfalls mit Wartezeiten zu rechnen ist, empfehlen wir, auch die Angebote der zertifizierten Teststellen zu nutzen. Für Kinder unter sechs Jahren werden an der Teststation den Lolli-Test angeboten.
  • Ausnahme sind die Begleitpersonen in der Zentralen Notaufnahme. Hier gilt die 2G-Regel, d.h., nur geimpfte und genesene Begleitpersonen haben Zutritt, sie müssen aber keinen Testnachweis vorlegen, sondern stattdessen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wird der Patient oder die Patientin anschließend stationär aufgenommen, müssen die Begleitpersonen das Krankenhaus verlassen. Eine Besuchsmöglichkeit auf Station besteht dann nur mit dem oben beschriebenen Testnachweis.
  • Im Kreißsaal-Bereich bleiben die bisherigen Regeln zum größten Teil bestehen, allerdings gilt hier die 3G-Regel: Die werdenden Mütter dürfen während und nach der Geburt von ihrem Partner oder einer anderen Vertrauensperson begleitet werden, sofern diese geimpft oder genesen sind bzw. einen tagesaktuellen Test vorlegen können. Die ausführlichen Regelungen finden Sie hier. Sämtliche Begleitpersonen müssen im Kreißsaal eine FFP2-Maske tragen.

Besuchsregeln:

  • Besuche sind täglich von 10 bis 18 Uhr möglich (bitte beachten Sie, dass das Testzentrum nur von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist).
  • Jede Patientin und jeder Patient darf pro Tag einen Besucher empfangen. Die Besuchsdauer ist nicht eingeschränkt, allerdings bitten wir Sie, gerade in Mehrbettzimmern darauf zu achten, dass sich nicht zu viele Besucher gleichzeitig im Zimmer aufhalten und sich bezüglich der Besuchszeiten ggf. abzusprechen. Fest definierte Besucher gibt es nicht, d.h. jede Patientin und jeder Patient darf jeden Tag von einem anderen Angehörigen oder Bekannten besucht werden.
  • Von diesen Besuchsregelungen ausgenommen sind Besucher der Palliativstation, der Intensivstation, der Frühgeborenenstation und der geburtshilflichen Station. Sie dürfen nach Absprache mit der jeweiligen Station auch länger bleiben, in Sterbefällen sind auch mehrere Besucher zugelassen, dies bitte auch nach Absprache mit der Station. Die oben beschriebenen Testregelungen gelten ausnahmslos für alle Besucher.
  • Die Mutter oder der Vater eines erkrankten Kindes kann sich mit dem Kind aufnehmen lassen und bei ihm in der Kinderklinik bleiben.
  • Väter und Begleitpersonen auf der geburtshilflichen Station können sich je nach Zimmerkapazität mit aufnehmen lassen (Familienzimmer). Einen Überblick über die Regelungen für Schwangere finden Sie hier.
  • Die Isolationsstationen können leider keinen Besuch empfangen.

Allgemeine Hinweise:

  • Im gesamten Haus, auch in den Patientenzimmern, ist während eines Besuches dauerhaft und ohne Ausnahme eine FFP2-Maske zu tragen (über Mund und Nase). Bitte bringen Sie Ihre Maske von zu Hause mit. Sollten Sie Ihre Maske vergessen haben, besteht die Möglichkeit, Masken an unserem Empfang käuflich zu erwerben.
  • Bitte betreten Sie unser Krankenhaus nur, wenn Sie gesund sind. Besuchern mit Infektsymptomen können wir leider keinen Zutritt gewähren, gleiches gilt für Besucher, die in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu bestätigten COVID-19-Patienten hatten.
  • Vor und nach dem Besuch sowie nach dem Toilettengang sind die Hände zu desinfizieren, Desinfektionsspender sind in den Patientenzimmern vorhanden.
  • Zu Patienten und Mitarbeitern ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten.
  • Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten (Husten/Niesen in ein Einmaltaschentuch, alternativ in die Ellenbeuge, anschließend Händedesinfektion).
  • Wir sind verpflichtet, die Personalien und Kontaktdaten von Besuchern sowie Patienten und Begleitpersonen der Zentralen Notaufnahme, der Ambulanzen und der Facharztpraxen aufzunehmen. Füllen Sie bitte den am Empfang erhältlichen Fragebogen vollständig aus. Wichtig ist, dass Sie sowohl den Beginn als auch das Ende Ihrer Besuchszeit eintragen. Den Fragebogen geben Sie beim Verlassen des Krankenhauses bitte wieder beim Empfang ab. Wir bewahren Ihre Daten drei Wochen lang auf und vernichten diese anschließend. Der Fragebogen steht Ihnen auch hier als Download zur Verfügung.

Alle Hinweise im Überblick stehen Ihnen auch hier als Download zur Verfügung.

Besuchern, die sich nicht an die oben genannten Regelungen halten, müssen wir leider ein Besuchsverbot erteilen.

Wir danken für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis - bleiben Sie gesund!

Ihr St. Bernward Krankenhaus

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

www.infektionsschutz.de

www.rki.de

Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um den neuartigen Coronavirus: www.rki.de

 

*Als „Geimpft“ im Sinne der Verordnung gelten:
Personen mit Nachweis der vollständigen Schutzimpfung – dies ist der Fall, wenn seit der Zweitimpfung 14 Tage vergangen sind.

Als „Genesen“ im Sinne der Verordnung gelten:
Personen mit Genesenen-Nachweis, d.h. positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt, oder genesen und der Nachweis einer Impfung.

Siegel TÜV Sud

Siegel für Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit